• Home
  • Meridiane bei Ungleichgewichten

Meridiane bei Ungleichgewichten

Möchtest du Austausch mit Gleichgesinnten??

Meridiane stellen eine Verbindung zwischen dem Körper, den Organen und der Psyche her. Es ist ein komplexes Leitsystem , das als Regulator des gesamten Organismus dient. Jeder Meridian, dem ein Organ zugeordnet ist, hat eine Aufgabe zu erfüllen und steht dabei im ständigen Kontakt zu den anderen Meridianen. Sie kommunizieren miteinander. Ziel ist ein ausgewogenes Zusammenspiel aller.

Es gibt 12 Meridiane, die paarweise zugeordnet sind. Sie gleichen sich untereinander aus und sind symmetrisch auf beiden Körperseiten zu finden.

Paare der Yin – Yang Organe:

  • Niere – Blase
  • Leber – Gallenblase
  • Herz – Dünndarm
  • Perikard – Dreifacherwärmer
  • Milz – Magen
  • Lunge – Dickdarm

Wenn die Meridiane im Ungleichgewicht sind, kannst du folgende Disharmonien feststellen:

Herz Meridian: Traurigkeit, Müdigkeit, Hass, Störungen im Blutkreislauf, Erkrankungen des Herzens, Unruhe, spontanes Schwitzen

Dünndarm Meridian: Betrübnis, Überforderung, steifes Genick, Ohrentzündung, Beschwerden in der Schulter, Entzündungen der Schleimhäute, Durchfall

Blasen Meridian: Groll/Frust, Nervosität, Schreckhaftigkeit, Ischiasbeschwerden, Rückenschmerzen, Spannung im Oberkiefer

Nieren Meridian: Angst, Zwanghaftigkeit, Schlaflosigkeit, Nierensteine, Abmagerung, Entwicklungsstörungen, chronischer Husten, Bewegungseinschränkungen v.a. in der Hinterhand

Kreislauf-Sexus Meridian: Drama, Schwermütigkeit, Eifersucht, Atemwegsprobleme, Probleme mit dem Lymphsystem, langes Nachschwitzen

Dreifach-Erwärmer Meridan: Verzagen, Verzweiflung, Einsamkeit, Einschränkungen der Beweglichkeit von Hals und Genick, Lahmheiten der Vorderhand

Gallenblasen Meridian: Sturheit, Stolz, Passivität, Hilflosigkeit, Stoffwechselprobleme, Zahnfleischprobleme, häufiges stolpern, fehlende Schubentwicklung

Leber Meridian: Unglücklichkeit, Asthma, Entzündungen, Sehstörung, Probleme mit den Sehnen und Gelenken, plötzliche Gefühlsausbrüche

Lungen Meridian: Festhalten, Trauer, Atemwegserkrankungen, Mangelerscheinungen des Fells und der Haut, Zahnfleischprobleme, Husten, Lahmheiten der Vorderhand

Dickdarm Meridian: Schuldgefühl, Depression, Kältegefühl, Kotwasser, Hauterkrankungen, Verdauungsstörungen, Entzündungen im Oberkiefer- und Nasenbereich

Magen Meridian: Zurückweisung, Sorge, Verbitterung, Magenbeschwerden, Vorstufe zu Verdauungsproblemen, Lahmheiten der Hinterhand, Beschwerden des Auges

Milz-Pankreas Meridian: Neid, Ablehnung, Blähungen, Störungen des Immunsystems und des Verdauungstraktes, schlechte Futterverwertung, Muskelschwäche, Empfindlichkeiten der Rippenmuskulatur

Du möchtest die Meridiane selbst ausgleichen? HIER findest du eine Anleitung dazu.

ZUR ANLEITUNG

Viel Spaß!!

Anmerkung: Ich bin kein Arzt und gebe hier keine Heilversprechen ab oder sage, dass von Ungleichgewichten der Meridianen Krankheiten entstehen.